Eine kleine Vorgeschichte:

Amy habe ich zum 30.04.2008, im Alter von 6 Jahren erworben, da die Hündin meinen
Vorstellungen eines Berner-Mädels sehr sehr nahe kommt, ich Fan von Berner-Oma
"Ila" bin und es bekanntlich ihr erstes Mädel war.
In Kenntnis dessen, dass Amy im Zwinger "vom Kronenteich" bei Familie Stiehl einen
sehr schönen Wurf von 3 Mädels nach "Askan vom Rummelsbach" zur Welt brachte
(Dunja, Daria und Dira) und um das Wissen, dass Amy nach diesem Wurf mehrfach
eingedeckt wurde aber keine Babys mehr bekam, habe ich mir dieses Ziel gestellt.

Viele Züchter haben mir von meinem Vorhaben abgeraten, weil man sie nicht mehr
tragend bekommen würde .........

Mir zur Seite standen die Familie Stiehl und Rübsam's,
Fam Stiehl durch die Überreichung der gesammelten Krankenakte von Amy nebst
entsprechenden Hinweisen und vielen Rückfragen meinerseits und Fam. Rübsam,
als es in die "heiße Phase" ging.

Auf meinem Hof, mit meinem kleinen Rüden Lu, haben wir das Mädel "umgekrempelt".
Die Medikamente wurden komplett abgesetzt, das Futter umgestellt und der Tagesablauf
streng geregelt (Spaziergänge am Morgen und Abend).
Nach einem Vierteljahr begannen durch meine TÄ, Frau Czetö, die Untersuchungen und
Amy wurde "auf den Kopf gestellt".

Die Ergebnisse sind bekannt und werden folgend dokumentiert:

D-Wurf:

"vom Kronenteich"
Wurftag: 24.10.2004
Amy
vom Kaltenborner Wäldchen
Askan
vom Rummelsbach
A-Wurf:

"vom Mansfelder Bernerhof"
Wurftag: 15.05.2009

Amy
vom Kaltenborner Wäldchen
Xanders Hill
Happy (Österr. Champion)
(Paarungsplan)
(Wurfabnahmemeldung)
Anton-Bruno Anni Arne