Klostermansfeld im Mansfelder Land
- ein kleiner zeitgeschichtlicher Exkurs der
wirtschaftlichen und kulturellen Umgebung

Klostermansfeld - gelegen am Rande des Südharzes, mitten im Mansfelder Land,
dass durch Jahrhunderte durch den Bergbau geprägt ist.

Das Mansfelder Land gehörte zu den mineralisch rohstoffreichsten Gebieten in
Mitteldeutschland.
Neben dem Kupferschieferbergbau ( Beginn um das Jahr 1200 ) waren vor allem
Braunkohlenbergbau ( deren Gewinnung aber erst nach dem 30-jährigen Krieg begann,
in der Rangfolge aber den Gewinnungen nachgeht, da schon Ende des 19. Jahrhunderts
die meisten Vorkommen erschöpft waren ) und die Gewinnung von Kalisalzen
( ab dem 19. Jhd. ) von überragender Bedeutung.


Das Mansfelder Land wurde auch geschichtlich bekannt durch eine der ältesten
Dynastien im deutschen Raum, das Geschlecht der Mansfelder Grafen.
Bereits im 10. Jhd. wurden sie geschichtlich geführt.
Die Mansfelder Grafen waren zu ihrer Zeit sehr privilegiert, da sie das Münzrecht als
auch Bergrecht besaßen und somit wirtschaftlich durch die hohen Einnahmen hieraus
sehr gestärkt hervorgingen.
Die so erlangte Machtstellung ermöglichte den Kauf von Ländereien sowie den
Bau von Burgen, Schlössern, Kirchen und Klöstern, wie auch ihres Schlosses und
Adelssitzes, das Schloss Mansfeld, das 1229 urkundlich erwähnt wurde.


Untrennbar mit dem Mansfelder Land verbunden ist der Name von Martin Luther.
Der bekannte Reformator wurde in Eisleben geboren.
Seine Kindheit und Jugendzeit verbrachte er in Mansfeld.
Gestorben ist Martin Luther ( 1483 - 1546 ) in seiner Geburtsstadt Eisleben.
Luthers Geburtshaus als auch sein Sterbehaus gehören zum Welterbe der UNESCO.

Abschließend möchte ich zur Straße der Romanik Sachsen/Anhalt kommen, deren
Anfang und Ende der Magdeburger Dom bildet.
Die Straße der Romanik - ein Weg durch Sachsen/Anhalt mit Burgen, Klöstern und
Kirchen, erbaut von der Mitte des 10. Jhd. bis Mitte des 13. Jhd. mit Zeugnissen
der Christianisierung mit Kreuz und Schwert.
Schaut man in den aktuellen Reiseführer, so findet sich auch die Klosterkirche
zu Klostermansfeld, gegründet um 1040 mit vermutlich benediktinischen
Ursprungs und das Hauskloster der Grafen zu Mansfeld.

Soviel zu Land und Geschichte, wo meine Berner und meine zwei Miezen
mit mir leben.